Zentrum für Solare Biofrequenztherapie
Zentrum für Solare Biofrequenztherapie

Wissenschaft zur SBFT

"Die solare Biofrequenztherapie - Ein neues Konzept zur Revitalisierung und zur Schmerzbehandlung von Mensch und Tier" Autor Prof.Dr.med.L.C.Olivier

Die Menschen in den entwickelten Ländern werden immer älter und gleichzeitig wird die Zahl der Krankheiten, die behandelt wer­den müssen, auch weiter zunehmen. Das heißt, wir brauchen mehr Behandlung und dies im Spannungsfeld einer Medizin, die immer weniger Zeit hat für den einzelnen Patienten und zunehmend reduziert wird auf den anscheinend überwältigenden Anspruch von Kosteneffizienz, der sich selbst ad absurdum führen wird. Denn der Mensch und seine Behandlung ist keine Ware!

Wenn gleich die wissenschaftliche Entwicklung in der Medizin immer weitergehen wird und immer individuellere Angebote und Möglichkeiten für die Behandlung auch schwerer Erkrankungen zur Verfügung stehen werden, sind wir alle auf eigentätige unterstützen­de Maßnahmen zur Verhinderung und auch zur Behandlung chronischer Erkrankungen angewiesen. Dabei hat kein Verfahren in der sogenannten Alternativmedizin oder auch Komplementärmedizin zwangsläufig das Recht von sich zu behaupten, alleine vorbeugend oder behandelnd auf eine bestimmte Erkrankung einwirken zu kön­nen.

Trotzdem ist die Schulmedizin (besser: die wissenschaftlich be­gründete Medizin) gerade im Bereich der Durchblutung unserer Organe und unseres Bewegungsapparates schnell an ihren aktuellen Grenzen. Gefässe, die zu klein sind, um ausgetauscht zu werden sind selbst medikamentös schwer zugänglich.

Was gilt es zu tun gerade wenn Vorbeugung wie der Verzicht auf Rauchen, fetthaltige Nahrung und andere zivilisatorische Risiken - in den Lebensjahren zuvor dem Betroffenen nicht so wichtig erschienen?

Eine allgemeine Erkenntnis, die nicht unbedingt medizinisch bewertet werden muss, ist, dass das subjektive Wohlbefinden sich alleine durch die wiederholte geistige und körperliche Konzentration auf das eigene Wohl einzustellen vermag. So darf man verschiedenen alternativen Behandlungsmethoden neben den Empfehlungen der Schulmedizin durchaus wohlwollend unter­ stellen, dass sie einen eigenmeditativen Charakter haben, der dazu führt, dass die Betroffenen sich - nach langen Jahren der eigenen Missachtung - eben mit sich und ihrem Organismus be­ schäf tigen und sie hierdurch auch eine subjektive, eventuell auch objektivierbare Gesundheitsverbesserung erreichen. Interessant ist, dass bei einer Änderung des Lebensstiles der Organismus zu einer umfänglichen Selbstheilung in der Lage ist. Effekte, die sich nicht immer auf einfache Weise erklären lassen. Das Poten­tial zur Selbstheilung muss offenbar aktiviert werden. Unsere Ziele sind chronische Schmerzen durch Verschleisserkrankungen wie  der Hüften (Coxarthrose), der Kniegelenke (Gonarthrose), der Schulterlelenke (Omarthrose), der Schultereckgelenke (Acromioclavikulargelenkarthrose) ,der Sprunggelenke, der Zwischenwirbelgelenke (Spondylarthorse) , der Finger (Heberden,Bouchard) und der Daumen (Dauemnsattelgelenk,Rhizarthrose) am besten selbstständig und kontinuierlich zu behandeln und zu bessern. Muskel- und Gelenkschmerzen führen statistisch dabei die Klagen der Menschen an. Begriffe wie Hexenschuss und Ischias, Schmerzen im Bein sind dabei eher verharmlosend. Ernsthafte Erkrankungen müssen ärztlicherseits ausgeschlossen werden; dann erst kann eine adjuvante Éigentherape beginnen.

D.h. ist an der Wirbelsäule eine Tumorerkrankung oder eine Wirbel-Bandscheibenentzündung (Spondylodiscitis) ausgeschlossen,hat man also eine chronisch degenerative Erkrankung wie erkannt,können Behandlungen mit adjuvanten Verfahren erfolgen. Das bekannte Wirbelgleiten (Spondylolisthesis klassifiziert nach Meyerding) ist auch für adjuvante Behandlungen zugänglich.In Fällen drohender Nervenschäden wie auch bei der Spinalkanalstenose ist ärztliche Begleitung heute üblich und sollte auch eingehalten werden.

 

Es ist nicht die Aufgabe der folgenden Betrachtungen, die sich ausschliesslich an den medizinischen Laien richtet, alle bislang angebotenen alternativen Eigenbehandlungsverfahren kontrovers oder sogar wertend zu diskutieren. Fakt ist, dass der wissen­ schaftliche Beleg für eine biologische Wirksamkeit einer alter­nativen Therapie in aller Regel von den damit erfolgreichen Anwendern auf einem völlig anderen Niveau reklamiert wird. So werden die entsprechenden Verfahren, oftmals nie von den Kostenträgern anerkannt und die Aufwendungen hierfür bezahlt. Dies wäre alleine für sich gesehen noch kein hundertprozentiger Grund, ein, nach Erfahrung der Anwender, wirksames System abzulehnen. Es sollte jedoch im Tierversuch oder an Zellpräpa­raten gelungen sein Wirksamkeiten der jeweiligen Methode auf biologische Funktionen nachzuweisen. Wie Sie im Weiteren se­hen werden, ist die SBFT - Solare Biofrequenztherapie und ihre biologische Wirkung auf die Wundheilung und die Immunologie wissenschaftlich als fundiert anzusehen auch wenn beide Effekte evtl. der Verbesserung der Durchblutung durch die SBFT an sich folgen dürften. Also mehr durch Durchblutung dann eben mehr immunkompetente Zellen auch solche für die Wundheilung. Wichtig ist, dass die SBFT dieses tut. Dabei ist allgemein nach­ vollziehbar, dass ohne das Sonnenlicht bzw. seine für uns nützli­ chen Anteile menschliches und tierisches Leben auf dieser Erde gar nicht möglich wäre. Bei der Entwicklung der Therapie war

zu beachten, dass Teile des Spektrums des Sonnenlichtes eben auch Wirkungen auf den menschlichen Organismus haben, die wir vermeiden wollen. Ein undifferenziertes Sonnenbaden ohne Schutz der Haut führt, wie heute jedermann weiß, zu einer Schä­ digung des Erbgutes und kann neben unbemerkten sofortigen Hautschäden wie Verbrennungen eben auch Hautkrebs auslösen. Dagegen führt der völlige Verzicht auf die komplexe Einwirkung des Sonnenlichtes auf uns zu einer Verschlechterung z.B. des Stoffwechsels und auch unserer Gemütslage mit Entwicklung von Depressionen. Die richtige Dosis zu finden in Bezug auf einen allgemeinen präventiven aber auch behandelnden Effekt ist die technologische Herausforderung an sich, die mit der Entwicklung der SBFT - solaren Biofrequenztherapie gelungen ist. Die häufige Anwendung bewusst am Tage oder während der Nacht im Schlaf ist für Ihre ganze Familie eine gesundheitliche Aktivität, auf die man nicht verzichten sollte. Die Wirkungsweise der SBFT - solaren Biofrequenztherapie ist nicht die einer wär­ menden Lichtquelle, sondern sie dient als indirektes Stimulans physiologischer Reaktionen unseres Organismus über die von der SBFT-Welle getroffenen Haut. Es geht also nicht um eine

- wie auch immer Energiezufuhr von aussen - wie das ungefil­tertes Sonnenlicht oder auch eine einfache Rotlichtlampe tut, sondern darum, die bei weitem stärkeren Eigenheilungskräfte durch niederschwelliges Reizen der Haut und ihrer Sensoren zu aktivieren. Die SBFT-solare Biofrequenztherapie veranlasst unser Gehirn die Durchblutung des Organismus insgesamt zu erhö­ hen. Das Gehirn stellt so den Körper um auf Heilung. Typische Regelmechanismen, die normalerweise zur Reparatur von Ver­letzungen in Gang gesetzt werden, werden durch das Gehirn unter dem Einfluss der SBFT aktiviert. Alle Organsysteme und unser Bewegungsapparat sind die Ziele der SBFT. Dabei ist das örtliche und zeitliche Anwendungsspektrum groß. Auch am Ar­beitsplatz, in Hotels und in gerade Bereitschaf tszimmern von Nacht- und Rufdienst-Habenden ist die Anwendung der solaren Biofrequenz eine natürliche Stimulation des Körper und das mit einem bereits heute schon bemerkenswert konstanten wissen­ schaf tlichen Hintergrund. Besonderen Bedarf für eine natürliche regelmässige Anwendung der SBFT-solare Biofrequenztherapie gibt es zudem bei unseren Haus- und Nutztieren, da tiermedizini­sche Erkenntnisse vorliegen, die klar darlegen, dass die SBFT-sola­re Biofrequenztherapie dem Tierwohl deutlichen Nutzen bringt. Ein Nebeneffekt der SBFT ist, dass sie wie alle Lichtwellen auch Energie in den Organismus überträgt. Die dabei empfundene Wärme ist jedoch nicht alleine die Wärme des auf einen mensch­lichen oder tierischen Körper treffenden Lichtes, sondern auch bereits Zeichen der Reaktion des Organismus auf die Stimulati­on.In einer eigenen klinischen Studie haben wir bei regelmässiger Anwendung der SBFT unter klinischen Bedingungen prospektiv zeigen können, dass der Schmerzmittelkonsum unserer Patienten zurückging. Mehr als 70% der Patienten berichten  von einer subjektiven Besserung von Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden úm mehr als 2 Stufen auf der VAS (Visuellen Analog Skala). Kasuistisch beobachten wir die Verbesserung von Weichteildurchblutung an den peripheren Extremitäten wie auch beim Morbus Sudeck und die Angabe verringerter Beschwerden bei Sensibilitätsstörungen wie der diabetischen Polyneuropathie.

 

Prof.Dr.med.L.C.Olivier

Prof. Dr. Olivier, Lucien: Die Solare Biofrequenztherapie - Ein neues Konzept zur Revitalisierung und zur Schmerzbehandlung von Mensch und Tier (2015), ISBN 123456789. 

 

Produkt-Information

Die solare Biofrequenztherapie: Ein neues Konzept zur Revitalisierung und Schmerzbehandlung von Mensch und Tier Taschenbuch

von L. C. Olivier (Autor)
 
 

 

Hier finden Sie uns

Zentrum für SBFT

Unabhängige Portalkliniken UPK GmbH & Co. KG

Am Krankenhaus 7-9
49661 Cloppenburg

Kontakt

Testen Sie die SBFT bei uns.

Wir beraten Sie gerne!

 

+49 4471 8505400+49 4471 8505400

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unabhängige Portalkliniken UPK GmbH & Co. KG